Neue Reha-Gruppe: Bewegung gegen Krebs

Ganz neu hat der TV-Sindlingen ein Reha-Angebot für onkologische Patienten ins Programm aufgenommen. Da mögen bei so manchem Zweifel aufkommen. Sport treiben bei so einer schweren Erkrankung? Dabei sind sich Fachleute einig: Krebspatienten profitieren davon, körperlich aktiv zu sein und sich sportlich zu betätigen. Das Risiko für mögliche Krankheits- und Behandlungsfolgen sinkt. Wer körperlich aktiv ist, fühlt sich seltener erschöpft, ist leistungsfähiger und bleibt beweglicher. Die Lebensqualität kann sich ebenfalls verbessern. Darüber hinaus belegen einige Untersuchungen den positiven Effekt auf die Psyche: Bewegung und Sport können bei der Krankheitsbewältigung helfen und Depressionen vorbeugen oder lindern. Die zertifizierte Übungsleiterin hilft dabei herauszufinden, welche Art von Bewegung sich eignet und Spaß macht. Ob körperliche Aktivität und Sport für einen selbst während oder nach einer Krebstherapie geeignet sind, sollte man mit seinem behandelnden Arzt besprechen. Wie bei anderen Reha-Angeboten erfolgt die Teilnahme auf ärztliche Verordnung, eine Mitgliedschaft im Verein ist dafür nicht erforderlich. Die neue Reha-Gruppe „Bewegung gegen Krebs“ startet am 17.08.2020 und findet dann regelmäßig montags von 18.00 – 19.00 Uhr im Turnerheim, Farbenstr. 85j statt.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar