Angebotsübersicht

Wir freuen uns über Ihr Interesse am TV 1875 Sindlingen

Hier finden Sie kurzgefasst unser komplettes Angebot in einer Übersicht:

Menüpunkt:         Der Verein/Trainingsübersicht

oder als Flyer zum herunterladen:

TVS Angebote auf einen Blick_Flyer 20161116

Hier können Sie die aktuelle Eintrittserklärung herunterladen:

EintrittserklärungTV Sindlingen 2016 20160318

Hier finden Sie die aktuelle Satzung des TV 1875 Sindlingen e.V.:

Satzung TV1875 Sindlingen DIN-A4 20150607

Hier die wichtigsten Telefonnummern des TV 1875 Sindlingen e.V.:

Wichtige TVS Rufnummern 20150814

Unsere vereinseigenen Sportstätten:

TVS Sporthalle

TVSSporthalleHandballTVSSporthalleFeier

Die Sporthalle hat internationale Maße (25*45m). Es ist eine Dreifeldhalle mit weiteren Funktionsräumen: Ein Mehrzweckraum mit 150m² im Erdgeschoss und einem weiteren Mehrzweckraum mit 100m² im 1.OG.  Weiterhin besitzt die Sporthalle 4 Umkleideräume mit Duschräume, 2 Lehrerumkleideräume sowie eine Küche.

TVSSporthalleFoyerTVSSporthalleMehrzweckraum2

Infos sind unter der Rufnummer 069 26099606 oder per Email vermietung@tv-sindlingen.de zu erhalten.

TVSSporthalleaussen

Adresse: TVS Sporthalle, Mockstädterstr. 12, 65931 Frankfurt-Sindlingen

TVS Turnerheim

Das Turnerheim wurde 2004 grundlegend renoviert und ausgebaut. Der große Mehrzweckraum von 120m² kann durch Rolltore getrennt werden.

Infos sind unter der Rufnummer 069 26912554 oder per Email vermietung@tv-sindlingen.de zu erhalten.

TVSTurnerheim3TVSTurnerheim5TVSTurnerheim6TVSTurnerheimDekoriert1

Adresse: TVS Turnerheim, Farbenstraße 85a, 65931 Frankfurt-Sindlingen

TVS Sportgelände

TVS Handballertag Petanque DSC_0042 DSC_0010

Adresse: TVS Sportgelände, Rückseite Turnerheim, Farbenstraße 85a, per Auto am besten erreichbar über Mockstädterstraße dann geradeaus über Feldweg.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Stammtisch der Turner

Erfahrungsaustausch für Vereine

Bessere Kommunikation mit und zwischen seinen Mitgliedsvereinen hat sich der Turngau Frankfurt auf die Fahne geschrieben. Mit der Einrichtung eines regelmäßigen Turngau-Stammtisches wurde eine Plattform zum Erfahrungsaustausch zwischen den Frankfurter Turnvereinen geschaffen.

Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 15. Februar, um 19 Uhr beim Turnverein 1875 Sindlingen, Mockstädterstraße 12, in Sindlingen statt.

Die eher lockere Atmosphäre eines Stammtisches soll zu ungezwungenem Meinungs- und Ideenaustausch animieren. Dabei geht es natürlich auch um das eine oder andere Problem, aber auch um passende Lösungen, die andernorts vielleicht schon gefunden sind.

Im Mittelpunkt der Gespräche soll dieses Mal der Austausch über Wettkämpfe und deren Verankerung im Vereinsangebot stehen.

Dabei wäre es hilfreich, wenn die Vereinsvertreter über die entsprechenden Übungs-/Trainingsstunden und die Teilnahme an turnerischen Wettkämpfen in ihren Vereinen informiert sind. Entspricht zum Beispiel die Geräteausstattung noch den Erfordernissen, besteht eine Teilnahme an Ligen/Runden, gibt es ein System beziehungsweise eine strukturierte Planung für eine wettkampforientierte Herangehensweise (kleinere Gruppen, „Sichtung“, mehrfaches Training pro Woche), funktioniert die Unterstützung durch Eltern?

Mit Sicherheit gibt es viele weitere Fragen, die einen regen Austausch und an Erkenntnissen reichen Abend ermöglichen.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Kristallball – Kartenvorverkauf hat begonnen

Am 25. März ist es wieder soweit. An diesem Tag kommen beim „Kristallball“ Tanzbegeisterte wieder auf ihre Kosten. Die schon traditionelle Veranstaltung des TV Sindlingen findet im großen, aufwendig dekorierten Saal des Gemeindehauses der katholischen Kirchengemeinde St. Dionysius, Huthmacherstr. 21 statt. Einlass mit Sektempfang ist um 19 Uhr. Beginn ist um 20 Uhr. De Tanzsportabteilung hat sich für diesen Abend wieder einiges einfallen lassen. Es spielt die Liveband „Deja vu“. Eintrittskarten sind im Vorverkauf beim Sindlinger Lottoladen, Thomas Küppers, Sindlinger Bahnstraße 3 für 20.- € erhältlich

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Kursprogramm läuft nach den Ferien wieder an

Alle zahlreichen Kurse des TV Sindlingen werden nach den Winterferien wieder fortgesetzt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kurskarten (30.- für Mitglieder/ 60.- für Nichtmitglieder) ermöglichen die beliebige Teilnahme an den verschiedenen Kursen.

Hier eine Übersicht:

Montag

Angebote im Turnerheim

20.30 – 21.30                      Fit Boxen (Kurs)

Angebote in der TVS-Sporthalle

15.30 – 16.30                     Babyturnen, Gymnastikraum EG

19.00 – 20.00                      Gymnastik Bauch, Beine, Po, Gymnastikraum EG (Kurs)

20.00 – 21.30                      Gymnastik Pilates,  Gymnastikraum EG (Kurs)

Dienstag

Angebote in der TVS-Sporthalle

18.30 – 20.00                     Yoga,  Gymnastikraum OG (Kurs)

19.30 – 21.00                     VingTsun EVTF(Jugendliche/Erwachsene),Gym.EG (Kurs)

Mittwoch

Angebote in der TVS-Sporthalle

09.30 – 10.30                     Zumba Gold© (50+), Gymnastikraum EG (Kurs)

18.30 – 19.30                      Easy Step, Gymnastikraum OG

Donnerstag

Angebote im Turnerheim

19.00 – 20.00                     Rückentraining (Kurs)

Angebote in der TVS-Sporthalle

8.30 – 10.00                       Yoga (Kurs), Gymnastikraum EG

20.00 – 21.00                     Zumba Fitness©, Gymnastikraum EG (Kurs)

Angebote in der Meisterschule

20.00 – 21.00                     Herzsportgruppe  (Kurs)

Samstag

Angebote in der TVS-Sporthalle

11.00 – 12.00                     Zumba Fitness©, Gymnastikraum EG (Kurs)

Posted in Allgemein | Leave a comment

Freizeitmannschaften suchen Verstärkung

Wer Lust und Zeit hat und sich für Volleyball oder Basketball interessiert ist in den Freizeitmannschaften des TV Sindlingen herzlich willkommen. Jeweils montags von 18.30 – 20.30 Uhr findet Volleyball und von 20.00 bis 22.00 Uhr (Basketball) in der TVS Sporthalle Mockstädterstr. 12 in Sindlingen statt. Also einfach montags in die Sporthalle kommen und mal „reinschnuppern“.

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

LINE DANCE – Ein Tanzvergnügen der besonderen Art

Start für Beginner am  10.1.2017 ab 17.00 Uhr

Line Dance  ist eine Tanzsportart aus den USA. ! Es wird in  Reihen neben und hintereinander getanzt. Warum wird Line Dance immer  beliebter? Dafür gibt es eine klare Aussage: Ohne Tanzpartner tanzt man  nach allen Musikrichtungen, ob Country, Rock, Pop, Irish, ja bis hin zur  klassischen Musik. Line Dance erfreut sich mittlerweile weltweit großer  Beliebtheit und ist seit 2002 eine vom Deutschen Sportbund anerkannte  Sportart. Line Dance begeistert durch schnelle Erfolgserlebnisse, da ein Tanz innerhalb kurzer Zeit erlernt werden kann. Ob Modern- oder Country Line Dance, beide Arten sind so  vielseitig, dass jeder seinem Anspruch gerecht werden kann. Ob nur zum  Spaß oder bis hin zu professionellen Meisterschaften, Line Dance bietet  jedem was er möchte und erfreut sich gerade deshalb immer größerer  Beliebtheit.

Für jeden, der Line Dance mal ausprobieren möchte:Country Line Dance mit Rosemarie Neumann -Trainerin der Desperados im TV Sindlingen – immer dienstags  von 17.00 -20.00 Uhr.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Dank den Unermüdlichen

Turnverein   Auszeichnungen für Sportler und treue Mitglieder

Wer hilft, wenn die Helfer feiern? Vor diesem Dilemma stand der Turnverein Sindlingen beim Dankeschön-Nachmittag für seine vielen ehrenamtlich engagierten Mitglieder. „Es ist schwierig zu organisieren, wenn die Helfer nicht helfen“, stellte Vorsitzender Michael Sittig fest.

Und so packten einige doch wieder mit an, damit die anderen einen schönen Nachmittag auf dem Rasen vorm Turnerheim verbringen konnten.

Ingrid Sittig, Renate Geißler, Christel Fribolin und Andreas Rühmkorf kochten Kaffee und später Rippchen mit Kraut, gaben Essen aus, stellten Kuchen bereit. Im Vorfeld hatten sie, zusammen mit weiteren Unermüdlichen, Biertischgarnituren aufgestellt und geschmückt und die Getränkegondel bestückt. Bei der Bewirtung der mindestens 80 Gäste halfen anschließend Romy, Linda und Victoria. Die jungen Turnerinnen haben im Frühsommer erste Erfahrungen mit ehrenamtlichem Engagement gesammelt, als sie den Kinderstadtlauf organisierten. Zwischenzeitlich engagieren sie sich nicht nur in ihrem Verein, sondern auch im Vorstand der Turnjugend des Turngaus Frankfurt.

So konnten sich Michael Sittig und der zweiten Vorsitzende Hans Brunnhöfer ganz darauf konzentrieren, die Gäste zu begrüßen und besonders verdiente und langjährige Mitglieder auszuzeichnen.

Vornan stellte Michael Sittig ein großes Dankeschön an die Helfer, die am Helfertag helfen, und an Vereine, die den Turnverein regelmäßig bei Veranstaltungen unterstützen. Dazu gehören der Sindlinger VdK und das Zeilsheimer Rote Kreuz.

Anschließend übergab er das Mikrofon an Manfred Kleiber vom Handballbezirk Wiesbaden/Frankfurt. Er zeichnete Mathias Schmidt, Matthias Löllmann, Peter Bocklet, Volker Walter und Stefan Bocklet mit silbernen Ehrennadeln seines Verbands aus. Die Männer sind so etwas wie das Herz der Abteilung, und das schon seit vielen Jahren. Als Spieler, Trainer, Schiedsrichter und in Vorstandsfunktionen sorgen sie seit mehr als 40 Jahren dafür, dass Handball in Sindlingen floriert. Sie waren zudem maßgeblich an Planung und Bau der vereinseigenen Sporthalle und der Außenspprtanlage mit Rasenplatz und Sandplatz und dem Ausbau des Turnerheims beteiligt.

Doris Kreimeier war viele Jahre ähnlich wichtig und vielfältig aktiv für die Volleyballabteilung. Dafür erhielt sie die goldene Ehrennadel des hessischen Volleyballverbands. Die entsprechende Auszeichnung des hessischen Tischtennisverbands ging an Edwin Reinhardt. „Die Abteilung lebt von seinem Engagement“, dankte Michael Sittig dem langjährigen Weggefährten. Helmut Kalbskopf, Vorsitzender des Turngaus Frankfurt, überreichte Thorsten Faulstich, Ingrid Sittig und Thomas Beyer silberne Nadeln. Faulstich ist als Planer und Organisator „einer der wichtigsten Menschen im Verein“, sagte Kalbskopf. Ingrid Sittig leitet seit Jahren Lauftreff, Walking und Babyturnen, Thomas Beyer ist Aktivposten im Trampolinturnen und als Universalhandwerker unverzichtbar beim Erhalt der vereinseigenen Anlagen. Renate Geißler gibt seit 1980 die verschiedensten Gymnastikkurse. Darunter sind viele Trendsportarten, so dass sie beiträgt zu einem „vielfältigen, modernen Angebot im Turnverein“, lobte der Laudator und verlieh ihr die Ehrennadel in Gold. Die ging auch an Kirsten Schiffer, die mehr als 30 Jahre lang das Mädchenturnen leitete und als kreativer Kopf bei ungezählten Vereinsveranstaltungen mitwirkte. Die dritte Goldene erhielt Monika Winter, seit 1992 Übungsleiterin und von 1985 bis 1992 zusätzlich Abteilungsleiterin Turnen. In der Funktion gab sie entscheidende Impulse zum Wachstum der Abteilung, die bis heute wirken.

„Ohne Renate wäre der Turnverein nicht vorstellbar“, sagte anschließend Hans Brunnhöfer und bat Renate Geißler zu sich. Sie ist nämlich nicht nur Übungsleiterin, sondern war auch zwölf Jahre lang Kassiererin für den Gesamtverein, wirkt seit 2006 als Beisitzerin im Vorstand mit und ist nun seit 40 Jahren Mitglied. Dafür gab es eine Urkunde. Die Auszeichnung für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten auch Hans und Stefan Gumb, Christa Korte und Sabrina Schiffer. Zum Ehrenmitglied ernannte Brunnhöfer Gerlinde Hartmann. Sie begann 1966 im Frauenturnen von Mädi Schmidt, wechselte später in die Tanzabteilung und hält dem Verein bis heute die Treue, mithin seit 50 Jahren. Einen Glückwunsch sprach der Vorstand auch zwei Handballmannschaften aus. Die männliche C-Jugend und die erste Herrenmannschaft beendeten ihre Punktrunden als Meister und treten dieses Jahr in den nächst höheren Spielklassen an.hn

TVSEhrungEhrennadeln1

Handball: Hier stehen 230 Jahre Handball: (von links) Stefan Bocklet, Peter Bocklet, Volker Walter, Mathias Schmidt und Matthias Löllmann wurden für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Sport und den Verein geehrt, ebenso Doris Kreimeier (Volleyball) und Edwin Reinhardt (Tischtennis). Vorsitzender Michael Sittig (rechts) gratulierte.

TVSEhrungTurngau

Turner: Den Turnern (von links) Thorsten Faulstich, Ingrid Sittig, Kirsten Schiffer, Renate Geißler und Monika Winter überreichte Turngau-Vorsitzender Helmut Kalbskopf Urkunden und Ehrennadeln.

TVSEhrnglangjährigeMitglieder

Der zweite Vorsitzende des Turnvereins, Hans Brunnhöfer (links), und Vorsitzender Michael Sittig (rechts) dankten (von links) Gerlinde Hartmann, Christa Korte, Sabrina Schiffer, Renate Geißler und Hans Gumb für ihre Vereinstreue.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Wieder Zumba Fitness am Samstag beim TVS

Ab dem dritten September bietet der TV Sindlingen in seiner Sporthalle in der Mockstädterstr. 12 wieder einen Zumba Fitness Kurs von 11-12 Uhr an. Übungsleiterin ist Maria Cecilia Eckmann-Campo, die bereits die Kinder mit Zumba beim TV Sindlingen begeistert.Zumba Fitness ist ein Programm, um sich fit zu tanzen: Lateinamerikanische Musik, die Spaß macht, einfach zu erlernen ist und einen ins Schwitzen bringt. Mit ihrem kolumbianischen Temperament reißt sie die Teilnehmer(innen) mit. Erste Übungsstunde ist am 3. September. Diese Kursstunde ist für alle kostenlos!Für Vereinsmitglieder kostet die Übungsstunde 3 €, für Nichtmitglieder 6 €. Abgerechnet wird mit einer Kurskarte, die auch für andere Kurse gültig ist. Natürlich kann jeder einmal kostenlos „schnuppern“.Der Donnerstagskurs, von 20-21 Uhr, mit Oney aus Mexiko findet wie bisher statt; erstmals am 1. September nach der Sommerpause.Nähere Informationen sind per eMail (kurse@tv-sindlingen.de) oder unter der Rufnummer 069 46090984 zu erhalten.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Auf die Plätze, fertig, Stadtlauf!

Großer Spaß für kleine Sportler – Erstmals organisieren Jugendliche das Ereignis

Nicht nur die Kinder des Sindlinger Stadtlaufs haben das Ziel erreicht. Geschafft, aber zufrieden strahlen am Ende die Organisatorinnen Vici, Lory, Romy, Linda, Luisa, Janina, Edi und Giusy über das ganze Gesicht. Die 12– bis 14-jährigen Turnerinnen des TV Sindlingen haben zum ersten Mal eigenständig den Lauf organisiert und mit Erfolg. Der TVS hatte den Stadtlauf als Projekt bei der Sportjugend Hessen angemeldet. Diese fördert und unterstützt mit dem Projekt „Ziel+“ der deutschen Sportjugend junges Engagement.
40 Kinder im Alter zwischen zwei und 12 Jahren gingen bei herrlichem Sonnenschein an den Start der 1,4 und 1,7 Kilometer langen Laufstrecken rund um den Sindlinger Friedhof. Jedes Kind bekam bei der Anmeldung entweder ein grünes oder gelbes T-Shirt, abhängig von der Altersgruppe. Luisa erklärte mit ruhiger Stimme über die Lautsprecheranlage, wie alles funktioniert: „Diejenigen mit den gelben T-Shirts folgen der Wegstrecke, die mit gelben Pfeilen markiert ist, die in den grünen T-Shirts den grünen Pfeilen“. Somit war alles klar.
Auch für die erwachsenen Helfer, die die Straßen absicherten. Sie wurden zuvor von Linda und Romy auf ihre Positionen eingewiesen. Jetzt fehlte nur noch ein ordentlicher „Warm-up“ vor dem Start. Giusy hatte ihre Mutter gebeten, dies zu übernehmen. Sie ist Zumba©-Trainerin beim TV Sindlingen.
Gemeinsam gehen alle vom Turnerheimgelände auf die Straße. Der planmäßig vorbeikommende Linienbus wird noch durchgelassen und ab dann gehört die Straße den Kindern. Janina und Linda halten das Startband in die Höhe und alle Kinder laufen freudenstrahlend los. Ruck zuck sind sie hinter der nächsten Kurve verschwunden. Nach nur sechs Minuten kommt der erste aus der Steinmetzstraße in die Zielgerade an der Farbenstraße. Felix Unger meistert die Strecke in nur 6 Minuten 15, gleich gefolgt von Letizia Getz, die als schnellstes Mädchen die Ziellinie erreicht. Am Ziel ist alles vorbereitet: Janina und Vici reißen bei den ankommenden Läufern den unteren Teil der Startnummern ab und stecken sie auf Holzbrettchen mit Nägeln. Damit ermitteln sie die Reihenfolge später bei der Auswertung. Luisa und Edi geben Wasser an die durstigen Läufer aus.
Im Hintergrund wirken die Eltern und Großeltern der jungen Organisatorinnen sowie Helfer aus verschiedenen Abteilungen des TVS. Sie verkaufen Kaffee und Kuchen, stehen am Grill und schenken Getränke aus, während es sich alle unter den schattigen Bäumen gut gehen lassen.
Vici, Romy und Edi sitzen derweil im Turnerheim, werten die Ergebnisse aus und schreiben Urkunden. Alle anderen kümmern sich um das Spielfest. Wassertragen, Schmierseifenbahn, Torwandschießen, Gummistifel-Weitwurf, Dosenwerfen müssen betreut werden. Auch hier helfen die Eltern.
Die Siegerehrung führen Vici, Lori, Romy, Linda, Luisa, Janina, Edi und Giusy gemeinsam durch. Sie rufen jedes Kind nach vorne, überreichen Urkunde, Medaille und ein kleines Geschenk.
Ihre Betreuerin Isabelle Schikora von der Sportjugend Hessen strahlt und umarmt die Mädchen. Das Projekt „Stadtlauf für Kinder“ haben sie erfolgreich über die Bühne gebracht und unisono bekunden sie: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei“. Sg

TVSStadtlaufStart3

Auf die Plätze, fertig, Start! 40 junge Sportler beteiligten sich am Kinderstadtlauf des Turnvereins. Fotos: Michael Sittig

TVSStadtlaufTeam1
Das Orga-Team: (von links) Linda, Giusy, Luisa, Isabelle Schikora, Janina, Romy und Vici.

TVSStadtlaufDurst
Wasser gab‘s für alle Läufer, egal wie groß oder klein.

TVSStadtlaufmitMama
Maximilian lief an der Hand seiner Mutter Sabrina Schwab mit.
TVSStadtlaufSchnellsteTVSStadtlaufSchnellster

Sie waren die Schnellsten: Letizia Getz (links) und Felix Unger.

TVSStadtlaufGruppe1TVSStadtlaufCoolerTypTVSStadtlaufLetzterjubelt

TVSStadtlaufEinweisungAbsperrung

TVSStadtlaufWarmUp1

TVSStadtlaufBegrüßung

Posted in Allgemein | Leave a comment

Gemütliche Stunden im Wäldchen

 Sportler pflegen die Tradition

Das Sindlinger „Wäldche“ liegt am Turnerheim. Auf dem Rasen unter den Bäumen füllten sich am Nachmittag des Wäldchestags die Bänke rasch mit Besuchern. Nach dem kühlen Pfingstwochenende nutzten etliche Mitglieder und Freunde des Vereins die steigenden Temperaturen, um gemütlich im Freien zu feiern. Die Tischtennisabteilung grillte Würstchen und Steaks, die Handballabteilung besorgte den Getränkeausschank. Junge Turnerinnen übernahmen den Service und weitere Nachwuchssportler bestritten das Programm. Die Schützlinge der Judoka Anisha Arenz und Noah Neder führten Fallübungen, einfache Würfe und kleine Kämpfe vor. Maria Cecilia Eckmann-Campo tanzte mit 15 Kindern Zumba. Die Musik ist ähnlich wie bei den Erwachsenen, aber „die Choreografie ist anders, einfacher, und ich erkläre mehr“, erläutert die Übungsleiterin den Unterschied zwischen Zumba-Fitness für Erwachsene, Zumba-Gold für Ältere und Zumba-Kids für den Nachwuchs. Alle drei Varianten bietet der Turnverein an.

TVSWäldchestagZumba1
Bewegung, die Spaß macht: Maria Eckmann-Campo führte mit den „Zumba-Kids“ Tänze aus den Übungsstunden vor. Fotos: Michael Sittig

TVSWäldchestagJudo2

TVSWäldchestagJudo1
Schon Kinder können Judo, bewiesen die Schützlinge von Noah Neder und Anisha Arenz.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Junge Turnerinnen planen den Stadtlauf

Sportjugend Hessen unterstützt das Engagement des Nachwuchses

Am Sonntag, 22. Mai, richtet der Turnverein den „Kinderstadtlauf“ aus. Erstmals kümmern sich keine erfahrenen Organisatoren um die Vorbereitung, sondern acht Jugendliche aus der Turnabteilung, die noch vor wenigen Jahren selbst an dem Lauf teilgenommen haben.
Betreut werden Vici, Lory, Romy, Linda, Luisa, Janina, Edi und Giusy dabei von Isabelle Schikora von der Sportjugend Hessen. Diese fördert mit dem Projekt „Ziel+“ der Deutschen Sportjugend junges Engagement, erklärt die hauptamtliche Mitarbeiterin der Sportjugend Hessen: „Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen, sich abzusprechen und etwas auf die Beine zu stellen“. Um den Zwölf- bis Vierzehnjährigen über die Anfangshürden zu helfen, überlegten beim ersten Treffen Ende Januar alle gemeinsam, was nötig ist, um den Stadtlauf vorzubereiten. Die Strecke muss festgelegt und ausgeschildert, Helfer für die Bewirtung am Turnerheim gewonnen und ihr Einsatz koordiniert werden, listeten sie auf. Werbung ist wichtig; die Mädchen wollen nicht nur Mitglieder anderer Abteilungen zum Mitlaufen motivieren, sondern werben auch an verschiedenen Schulen und Flüchtlingsunterkünften im Umkreis. Drei erstellen ein Plakat und Flugblätter, zwei weitere Infos für die Helfer. Janina und Luisa liefen die Route rund um den Friedhof ab und schauten, wo Richtungspfeile angebracht werden sollten oder müssen. Weil es zwei unterschiedlich lange Strecken geben soll, wollen die Mädchen Pfeile in zwei Farben anbringen, einmal für die 1350 Meter und einmal für die 1700-Meter-Runde.
Michael Sittig übernimmt die Information der anderen Abteilungen, Vici koordiniert den Einsatz der Helfer. „Am besten führst Du eine Liste. Du solltest im Blick behalten, wer was macht und wo die Person in welchem Team eingesetzt werden kann “, rät Isabelle Schikora. Sie regt außerdem an, bei der Zeitplanung die Klausurphasen in den Schulen zu berücksichtigen, die die jungen Turnerinnen besuchen: „Sprecht Euch ab“, sagt sie. Alle nicken.
Ob sie gewusst haben, auf was sie sich da einlassen? „Ja“, nicken die Mädchen. „Wir haben aber noch nie so etwas Großes gemacht. Immerhin kamen beim letzten Mal um die 100 Kinder“, sagen sie. Doch das Organisieren macht ihnen Spaß.
So vieles ist zu bedenken. Am Ziel soll Wasser verteilt werden. Am Start ist ein Absperrband zu spannen. Gemeinsames Warmmachen, Geschenke für alle Teilnehmer besorgen und verteilen – es ist noch einiges zu erledigen, bis der Startschuss fällt.
Alle zusammen wollen nun Sponsoren im Ort suchen und kurz vor dem Ereignis im Großmarkt einkaufen gehen. Auch die Siegerehrung nehmen alle zusammen vor.
Hinterher ist Sport- und Spielfest auf dem Gelände am Turnerheim – auch dafür sorgen die Mädchen. Sie planen den Einsatz einer Hüpfburg, Volleyball, eine Seifenrutsche und einen Hindernislauf, dazu Zettel zum Abstempeln und kleine Preise.
Der Kinderstadtlauf beginnt am Sonntag, 22. Mai, um 14 Uhr am Turnerheim (Farbenstraße 85a). Teilnehmen können Kinder von zwei bis 15 Jahren, die jüngsten an der Hand der Eltern. Anmeldungen sind bis kurz vor Start noch möglich. hn

StadtlaufOrgateamJung

Vor wenigen Jahren liefen (von links) Romy Ströer, Luisa Fritsch, Victoria Salmen und Linda Ströer noch selbst beim Kinderstadtlauf des Turnvereins mit. Fotos: Michael Sittig

StadtlaufOrgaTeam

In diesem Jahr organisieren (von links) Romy, Luisa, Vici und Linda mit Unterstützung durch Isabelle Schikora von der Sportjugend Hessen (rechts)  den Kinderstadtlauf.

Posted in Allgemein | Leave a comment