Angebotsübersicht

Wir freuen uns über Ihr Interesse am TV 1875 Sindlingen

Hier finden Sie kurzgefasst unser komplettes Angebot in einer Übersicht:

Menüpunkt:         Der Verein/Trainingsübersicht

oder als Flyer zum herunterladen:

TVS_Angebote_auf_einen_Blick_Flyer 20170619

Hier können Sie die aktuelle Eintrittserklärung herunterladen:

Eintrittserklärung_TV_Sindlingen_2017_20170618

Hier die wichtigsten Telefonnummern des TV 1875 Sindlingen e.V.:

Wichtige_TVS Rufnummern_20170621

Unsere vereinseigenen Sportstätten:

TVS Sporthalle

TVSSporthalleHandballTVSSporthalleFeier

Die Sporthalle hat internationale Maße (25*45m). Es ist eine Dreifeldhalle mit weiteren Funktionsräumen: Ein Mehrzweckraum mit 150m² im Erdgeschoss und einem weiteren Mehrzweckraum mit 100m² im 1.OG.  Weiterhin besitzt die Sporthalle 4 Umkleideräume mit Duschräume, 2 Lehrerumkleideräume sowie eine Küche.

TVSSporthalleFoyerTVSSporthalleMehrzweckraum2

Infos sind unter der Rufnummer 069 26099606 oder per Email vermietung@tv-sindlingen.de zu erhalten.

TVSSporthalleaussen

Adresse: TVS Sporthalle, Mockstädterstr. 12, 65931 Frankfurt-Sindlingen

TVS Turnerheim

Das Turnerheim wurde 2004 grundlegend renoviert und ausgebaut. Der große Mehrzweckraum von 120m² kann durch Rolltore getrennt werden.

Infos sind unter der Rufnummer 069 26912554 oder per Email vermietung@tv-sindlingen.de zu erhalten.

TVSTurnerheim3TVSTurnerheim5TVSTurnerheim6TVSTurnerheimDekoriert1

Adresse: TVS Turnerheim, Farbenstraße 85a, 65931 Frankfurt-Sindlingen

TVS Sportgelände

TVS Handballertag Petanque DSC_0042 DSC_0010

Adresse: TVS Sportgelände, Rückseite Turnerheim, Farbenstraße 85a, per Auto am besten erreichbar über Mockstädterstraße dann geradeaus über Feldweg.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Wie ein großes Sommerfest

Nach dem Kinderstadtlauf gibt es Spaß und Spiele

„Wir wussten, was auf uns zukommt“, sagen Romy und Linda Ströer und Janina Wolter. Die drei fünfzehnjährigen Mitglieder der Turnabteilung des TVS Sindlingen haben zum zweiten Mal den Kinderstadtlauf organisiert.

Vergangenes Jahr wurden sie dabei noch von der deutschen Sportjugend unterstützt, diesmal ging es auch so. Allerdings hatten die Mädchen in Thorsten Faulstich und Michael Sittig erfahrene und zuverlässige Helfer.

Die jungen Turnerinnen fingen am Tag des Laufs früh an. Sie stellten Tische und Bänke auf sowie verschiedene Spielstationen, an denen sich die Kinder nach dem sportlichen Start vergnügen konnten: Wasserrutsche, Eierlaufen, Gummistiefel-Weitwurf, Bauerngolf und Reifenwerfern erinnerten ein wenig an die früheren „volkstümlichen Wettkämpfe“ des Vereins. Die Organisatorinnen markierten zudem die Laufstrecken. Sie wiesen eine kürzere Runde für Kinder bis sieben Jahre und eine etwas längere für die Acht- bis Fünfzehnjährigen aus. Kurz vor dem Start nahmen sie Anmeldungen an und gaben Aufkleber aus.

Kurz vor dem Start baten sie alle jungen Läufer zum Aufwärmen. Zumba-Trainerin Giusy Rizzo ließ die Kinder zu flotter Musik auf der Stelle hüpfen, Arme kreisen, Knie heben und vieles mehr. Anschließend zog eine kleine Karawane zum Start auf die Farbenstraße. Nachdem der Bus vorbei war, sperrten Helfer die Fahrbahn. Andere hielten ein rot-weißes Flatterband quer vor die Kinder, die schon mit den Hufen scharrten. Drei, Zwei, Eins: Das Band wird hoch gehoben, die Mädchen und Buben flitzen los.

Alle Kinder werden angefeuert, als sie mehr oder weniger stark schnaufend die letzten Meter bewältigen. Insgesamt beteiligen sich 60 Kinder an dem sportlichen Ereignis.

Beim anschließenden Spielefest ist die Anstrengung schon wieder vergessen. „Ein schönes Event“, findet Familie Wollnik. Ihre Kinder besuchen die Kinderturngruppen des Vereins, die Eltern sind in der Gymnastik aktiv. „Wenn es passt, sind wir immer dabei“, sagen sie: „Das ist wie ein großes Sommerfest. Und alles ist gut organisiert.“

Das dürfte Romy, Linda und Janina freuen.

Für die Drei endet das Fest allerdings schon früh, denn sie sind alle seit vergangenem September im Frauenchor Germania aktiv, und der feiert just an diesem Abend sein 40-jähriges Bestehen. Vereinsmitglieder und Eltern übernehmen dann am Turnerheim. „Morgen früh kommen wir aber wieder zum Abbau“, versichern die Turnerinnen. hn

Lars Simon war der Schnellste.

Und schon geht‘s los! Start des Kinderstadtlaufs in der Farbenstraße.

Medaillen und Urkunden erhielten die jungen Läufer bei der Siegerehrung.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Im TVS-„Wäldche“

Im Grünen Judoka und Zumba-Kinder

Mit Kinder-Zumba- und Judo-Vorführungen unterhielt der Turnverein Sindlingen die Besucher des Wäldchestags am Turnerheim.

Unter der Anleitung ihrer Übungsleiter Anisha Arenz und Noah Neder zeigten junge Judoka verschiedene Wurf- und Falltechniken. Alle haben schon die ersten Anfänger-Prüfungen hinter sich, wie die verschiedenen farbigen Gürtel zeigen.

Die Schützlinge der Zumba-Trainerin Maria Cecilia Eckmann-Campo waren mit ebenso großem Eifer bei der Sache. Etliche Fotos schossen stolze Eltern, als ihre Kinder der Übungsleiterin durch die Choreographie folgten und dabei durchweg eine gute Figur machten.

Allerdings blieb der Besuch des Traditionsfests hinter den Erwartungen zurück. Das unbeständige Wetter kurz nach dem Pfingstwochenende hielt wohl manchen davon ab zu kommen. Ein kräftiger Regenschauer setzte dem ansonsten schönen und gemütlichen Treiben obendrein ein recht frühes Ende. hn

Zumba macht Spaß, bewiesen die Kinder bei der Vorführung mit ihrer Übungsleiterin Maria Cecilia Eckmann-Campo. Fotos: Michael Sittig

Mit Schwung wirft der junge Judoka seine Gegnerin auf die Matten. Solche Wurf- und Falltechniken gehören zur Grundausbildung.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Unter Sternen

Kristallball Gepflegter Tanz

Ein besonderes Ereignis im Sindlinger Veranstaltungskalender ist immer wieder der „Kristallball“ des Turnvereins. „Gepflegter Tanz in edlem Ambiente“ sei, so die Abteilungsleiterin der Tanzsportabteilung des TV Sindlingen, Renate Ahlers-Zimmermann, das angestrebte Ziel der Veranstaltung. Einmal mehr bewiesen die Organisatoren ein glückliches Händchen. Über 100 Gäste füllten den festlich geschmückten Saal der katholischen Kirchengemeinde St. Dionysius. Der Ball zieht jedes Jahr Menschen nicht nur aus den verschiedenen Abteilungen des Turnvereins, sondern auch von weiter her an.

Mit einem Wiener Walzer eröffnete die Band „Deja vue“ den Ball. Sogleich strömten etliche Paare aufs Parkett. Bis spät in die Nacht wurde „unter Sternen“ getanzt. Die Decke des Saals war durch die aufwendige Lichttechnik von Hans Otzko in einen schimmernden, leuchtenden Sternenhimmel verwandelt worden. In den Tanzpausen konnten sich die unermüdlichen Tänzer während verschiedener Vorführungen erholen. Unter dem Motto „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen“ präsentierte die „Mittwoch 2“-Gruppe der Tanzsportabteilung ihre Show, die mit viel Applaus bedacht wurde. Die Tanzlehrer Jeanette und Andreas Kellner, die auch den Abend moderierten, hatten in etlichen Übungsstunden verschiedenste Tänze mit den Paaren einstudiert.

Anschließend kam die Tanzgruppe Unique aus Zeilsheim aufs Parkett und überzeugte mit ihren aktuellen Tänzen mit Elementen aus Pop und HipHop. Den Abschluss der sehr gelungenen Vorführungen bildete die Zumbatrainerin des TV Sindlingen, Maria Cécilia Eckmann-Campo aus Kolumbien, mit ihrer Zumba Show.

Die Organisatoren waren mit dem Verlauf des Abends rundum zufrieden. Zahlreiche Helfer aus der Tanzsport- und Badmintonabteilung sorgten für einen reibungslosen Ablauf. (Sg)

Kristallball_9627

Maria Cécilia Eckmann-Campo (links) zeigte Zumba, die Paare tanzten eher klassische Tänze.

Kristallball_9817

Die Tanzlehrer Jeanette und Andreas Kellner (rechts) dankten Renate Ahlers-Zimmermann und Peter Busch für die Organisation.

Kristallball_9113

Jeanette und Andreas Kellner als die Schöne und das Biest.

Kristallball_9246

Die Tanzgruppe „Unique“ aus Zeilsheim.

Kristallball_8903 Kristallball_8968 Kristallball_9659 Kristallball_9769

Posted in Allgemein | Leave a comment

Nachwuchs im Vorstand

Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung

Die Ergebnisse bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung können sich sehen lassen. Der Verein ist mit knapp 1040 Mitgliedern noch immer der größte Verein Sindlingens und auch der Bau der eigenen Sporthalle hat sich ausgezahlt. Tagsüber nutzen die örtlichen Grundschulen die Halle, abends trainieren die Abteilungen des Vereins. Neun Abteilungen bieten zurzeit ein breitgefächertes Sportangebot. Vom Baby- und Eltern-Kind-Turnen über Badminton, Basketball, Handball und Judo bis Tanzsport, Tischtennis, Vin Tsun und Volleyball ist alles vertreten.

Nicht zuletzt dank der Angebote für Hochbetagte („Fit bis 100“) stieg der Mitgliederzuwachs bei den über 60-Jährigen überproportional. Nur der Nachwuchs macht dem Vorstand weiterhin Sorgen. „Es gibt eine Lücke bei den 27- bis 40-Jährigen“, sagte Vorsitzender Michael Sittig.

Umso glücklicher ist man über das neue Gesicht im Vorstand. Bei den Neuwahlen nimmt Hagen Herrmann das Amt des 3. Vorsitzender an. Er löst damit in Zukunft Amtsinhaber Wilfried Kastner ab, der den Vorstand weiterhin als Beisitzer unterstützen wird. „Es ist Zeit, für die nächste Generation Platz zu machen“, sagt Kastner bei der Jahreshauptversammlung. Der 31-jährige Hagen Herrmann ist langjähriges Mitglied beim TVS und in der Handballabteilung aktiv.

Freuen kann sich der Verein auch über die Unterstützung von Renate Geißler, Marijana Bocklet, Peter Busch und Klaus Mettin, die dem Verein als Beisitzer erhalten bleiben. Andreas Rühmkorf (Schriftführer), Thorsten Faulstich (zweiter Schriftführer), Stefan Bocklet (Sportwart) und Greta Zimmermann (Pressewartin) wurden in ihren Ämtern wieder gewählt. Ingrid Sittig und Josef Schmid (Beppi) kümmern sich weiterhin um die Vermietung von Sporthalle und Turnerheim. Für das kommende Jahr möchte der Vorstand weiterhin verstärkt Werbung für das Ehrenamt machen. Außerdem stehen die Kooperation mit Schulen, Kindergärten und anderen Vereinen, die bessere Vertretung in Verbänden sowie Schulung und Weiterbildung auf dem Programm für das Jahr 2017.

Großes Interesse gab es am Teilverkauf des Grundstücks an der Farbenstraße, auf dem das Turnerheim steht. Dort sollen Reihenhäuser gebaut werden. Die Veträge dafür sind unterschrieben, erklärt Vorsitzender Michael Sittig. Das Turnerheim  bleibt dem Verein erhalten. Statt mit dem Geld neue Bauprojekte zu finanzieren, möchte der Vorstand all seine Energie jetzt in die Abteilungen stecken und sich verstärkt um die Qualität des Sportbetriebs kümmern.

Für dieses Jahr plant der TVS die Teilnahme am Gesundheitstag der Stadt Frankfurt am 17. Mai in der Eissporthalle. Weiterhin geplant sind die Ausrichtung von Wäldchesfest (6. Juni) und Stadtlauf für Kinder (10. Juni) sowie die Teilnahme am Ranzenbrunnenfest (2. September).

Vorstand_TVS2017

Foto von links nach rechts: Klaus Mettin, Renate Geißler, Ingrid Sittig, Wilfried Kastner , Greta Zimmermann, Hagen Herrmann, Peter Busch, Andread Rühmkorf, 1. Kassierer Peter Bocklet, Josef (Beppi) Schmid, Stefan Bocklet, 2.Vorsitzender Hans Brunnhöfer , 1. Vorsitzender Michael Sittig.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Kursprogramm läuft nach den Ferien wieder an

Alle zahlreichen Kurse des TV Sindlingen werden nach den Winterferien wieder fortgesetzt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kurskarten (30.- für Mitglieder/ 60.- für Nichtmitglieder) ermöglichen die beliebige Teilnahme an den verschiedenen Kursen.

Hier eine Übersicht:

Montag

Angebote im Turnerheim

20.30 – 21.30                      Fit Boxen (Kurs)

Angebote in der TVS-Sporthalle

15.30 – 16.30                     Babyturnen, Gymnastikraum EG

19.00 – 20.00                      Gymnastik Bauch, Beine, Po, Gymnastikraum EG (Kurs)

20.00 – 21.30                      Gymnastik Pilates,  Gymnastikraum EG (Kurs)

Dienstag

Angebote in der TVS-Sporthalle

18.30 – 20.00                     Yoga,  Gymnastikraum OG (Kurs)

19.30 – 21.00                     VingTsun EVTF(Jugendliche/Erwachsene),Gym.EG (Kurs)

Mittwoch

Angebote in der TVS-Sporthalle

09.30 – 10.30                     Zumba Gold© (50+), Gymnastikraum EG (Kurs)

18.30 – 19.30                      Easy Step, Gymnastikraum OG

Donnerstag

Angebote im Turnerheim

19.00 – 20.00                     Rückentraining (Kurs)

Angebote in der TVS-Sporthalle

8.30 – 10.00                       Yoga (Kurs), Gymnastikraum EG

20.00 – 21.00                     Zumba Fitness©, Gymnastikraum EG (Kurs)

Angebote in der Meisterschule

20.00 – 21.00                     Herzsportgruppe  (Kurs)

Samstag

Angebote in der TVS-Sporthalle

11.00 – 12.00                     Zumba Fitness©, Gymnastikraum EG (Kurs)

Posted in Allgemein | Leave a comment

Freizeitmannschaften suchen Verstärkung

Wer Lust und Zeit hat und sich für Volleyball oder Basketball interessiert ist in den Freizeitmannschaften des TV Sindlingen herzlich willkommen. Jeweils montags von 18.30 – 20.30 Uhr findet Volleyball und von 20.00 bis 22.00 Uhr (Basketball) in der TVS Sporthalle Mockstädterstr. 12 in Sindlingen statt. Also einfach montags in die Sporthalle kommen und mal „reinschnuppern“.

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

LINE DANCE – Ein Tanzvergnügen der besonderen Art

Start für Beginner am  10.1.2017 ab 17.00 Uhr

Line Dance  ist eine Tanzsportart aus den USA. ! Es wird in  Reihen neben und hintereinander getanzt. Warum wird Line Dance immer  beliebter? Dafür gibt es eine klare Aussage: Ohne Tanzpartner tanzt man  nach allen Musikrichtungen, ob Country, Rock, Pop, Irish, ja bis hin zur  klassischen Musik. Line Dance erfreut sich mittlerweile weltweit großer  Beliebtheit und ist seit 2002 eine vom Deutschen Sportbund anerkannte  Sportart. Line Dance begeistert durch schnelle Erfolgserlebnisse, da ein Tanz innerhalb kurzer Zeit erlernt werden kann. Ob Modern- oder Country Line Dance, beide Arten sind so  vielseitig, dass jeder seinem Anspruch gerecht werden kann. Ob nur zum  Spaß oder bis hin zu professionellen Meisterschaften, Line Dance bietet  jedem was er möchte und erfreut sich gerade deshalb immer größerer  Beliebtheit.

Für jeden, der Line Dance mal ausprobieren möchte:Country Line Dance mit Rosemarie Neumann -Trainerin der Desperados im TV Sindlingen – immer dienstags  von 17.00 -20.00 Uhr.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Dank den Unermüdlichen

Turnverein   Auszeichnungen für Sportler und treue Mitglieder

Wer hilft, wenn die Helfer feiern? Vor diesem Dilemma stand der Turnverein Sindlingen beim Dankeschön-Nachmittag für seine vielen ehrenamtlich engagierten Mitglieder. „Es ist schwierig zu organisieren, wenn die Helfer nicht helfen“, stellte Vorsitzender Michael Sittig fest.

Und so packten einige doch wieder mit an, damit die anderen einen schönen Nachmittag auf dem Rasen vorm Turnerheim verbringen konnten.

Ingrid Sittig, Renate Geißler, Christel Fribolin und Andreas Rühmkorf kochten Kaffee und später Rippchen mit Kraut, gaben Essen aus, stellten Kuchen bereit. Im Vorfeld hatten sie, zusammen mit weiteren Unermüdlichen, Biertischgarnituren aufgestellt und geschmückt und die Getränkegondel bestückt. Bei der Bewirtung der mindestens 80 Gäste halfen anschließend Romy, Linda und Victoria. Die jungen Turnerinnen haben im Frühsommer erste Erfahrungen mit ehrenamtlichem Engagement gesammelt, als sie den Kinderstadtlauf organisierten. Zwischenzeitlich engagieren sie sich nicht nur in ihrem Verein, sondern auch im Vorstand der Turnjugend des Turngaus Frankfurt.

So konnten sich Michael Sittig und der zweiten Vorsitzende Hans Brunnhöfer ganz darauf konzentrieren, die Gäste zu begrüßen und besonders verdiente und langjährige Mitglieder auszuzeichnen.

Vornan stellte Michael Sittig ein großes Dankeschön an die Helfer, die am Helfertag helfen, und an Vereine, die den Turnverein regelmäßig bei Veranstaltungen unterstützen. Dazu gehören der Sindlinger VdK und das Zeilsheimer Rote Kreuz.

Anschließend übergab er das Mikrofon an Manfred Kleiber vom Handballbezirk Wiesbaden/Frankfurt. Er zeichnete Mathias Schmidt, Matthias Löllmann, Peter Bocklet, Volker Walter und Stefan Bocklet mit silbernen Ehrennadeln seines Verbands aus. Die Männer sind so etwas wie das Herz der Abteilung, und das schon seit vielen Jahren. Als Spieler, Trainer, Schiedsrichter und in Vorstandsfunktionen sorgen sie seit mehr als 40 Jahren dafür, dass Handball in Sindlingen floriert. Sie waren zudem maßgeblich an Planung und Bau der vereinseigenen Sporthalle und der Außenspprtanlage mit Rasenplatz und Sandplatz und dem Ausbau des Turnerheims beteiligt.

Doris Kreimeier war viele Jahre ähnlich wichtig und vielfältig aktiv für die Volleyballabteilung. Dafür erhielt sie die goldene Ehrennadel des hessischen Volleyballverbands. Die entsprechende Auszeichnung des hessischen Tischtennisverbands ging an Edwin Reinhardt. „Die Abteilung lebt von seinem Engagement“, dankte Michael Sittig dem langjährigen Weggefährten. Helmut Kalbskopf, Vorsitzender des Turngaus Frankfurt, überreichte Thorsten Faulstich, Ingrid Sittig und Thomas Beyer silberne Nadeln. Faulstich ist als Planer und Organisator „einer der wichtigsten Menschen im Verein“, sagte Kalbskopf. Ingrid Sittig leitet seit Jahren Lauftreff, Walking und Babyturnen, Thomas Beyer ist Aktivposten im Trampolinturnen und als Universalhandwerker unverzichtbar beim Erhalt der vereinseigenen Anlagen. Renate Geißler gibt seit 1980 die verschiedensten Gymnastikkurse. Darunter sind viele Trendsportarten, so dass sie beiträgt zu einem „vielfältigen, modernen Angebot im Turnverein“, lobte der Laudator und verlieh ihr die Ehrennadel in Gold. Die ging auch an Kirsten Schiffer, die mehr als 30 Jahre lang das Mädchenturnen leitete und als kreativer Kopf bei ungezählten Vereinsveranstaltungen mitwirkte. Die dritte Goldene erhielt Monika Winter, seit 1992 Übungsleiterin und von 1985 bis 1992 zusätzlich Abteilungsleiterin Turnen. In der Funktion gab sie entscheidende Impulse zum Wachstum der Abteilung, die bis heute wirken.

„Ohne Renate wäre der Turnverein nicht vorstellbar“, sagte anschließend Hans Brunnhöfer und bat Renate Geißler zu sich. Sie ist nämlich nicht nur Übungsleiterin, sondern war auch zwölf Jahre lang Kassiererin für den Gesamtverein, wirkt seit 2006 als Beisitzerin im Vorstand mit und ist nun seit 40 Jahren Mitglied. Dafür gab es eine Urkunde. Die Auszeichnung für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten auch Hans und Stefan Gumb, Christa Korte und Sabrina Schiffer. Zum Ehrenmitglied ernannte Brunnhöfer Gerlinde Hartmann. Sie begann 1966 im Frauenturnen von Mädi Schmidt, wechselte später in die Tanzabteilung und hält dem Verein bis heute die Treue, mithin seit 50 Jahren. Einen Glückwunsch sprach der Vorstand auch zwei Handballmannschaften aus. Die männliche C-Jugend und die erste Herrenmannschaft beendeten ihre Punktrunden als Meister und treten dieses Jahr in den nächst höheren Spielklassen an.hn

TVSEhrungEhrennadeln1

Handball: Hier stehen 230 Jahre Handball: (von links) Stefan Bocklet, Peter Bocklet, Volker Walter, Mathias Schmidt und Matthias Löllmann wurden für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Sport und den Verein geehrt, ebenso Doris Kreimeier (Volleyball) und Edwin Reinhardt (Tischtennis). Vorsitzender Michael Sittig (rechts) gratulierte.

TVSEhrungTurngau

Turner: Den Turnern (von links) Thorsten Faulstich, Ingrid Sittig, Kirsten Schiffer, Renate Geißler und Monika Winter überreichte Turngau-Vorsitzender Helmut Kalbskopf Urkunden und Ehrennadeln.

TVSEhrnglangjährigeMitglieder

Der zweite Vorsitzende des Turnvereins, Hans Brunnhöfer (links), und Vorsitzender Michael Sittig (rechts) dankten (von links) Gerlinde Hartmann, Christa Korte, Sabrina Schiffer, Renate Geißler und Hans Gumb für ihre Vereinstreue.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Wieder Zumba Fitness am Samstag beim TVS

Ab dem dritten September bietet der TV Sindlingen in seiner Sporthalle in der Mockstädterstr. 12 wieder einen Zumba Fitness Kurs von 11-12 Uhr an. Übungsleiterin ist Maria Cecilia Eckmann-Campo, die bereits die Kinder mit Zumba beim TV Sindlingen begeistert.Zumba Fitness ist ein Programm, um sich fit zu tanzen: Lateinamerikanische Musik, die Spaß macht, einfach zu erlernen ist und einen ins Schwitzen bringt. Mit ihrem kolumbianischen Temperament reißt sie die Teilnehmer(innen) mit. Erste Übungsstunde ist am 3. September. Diese Kursstunde ist für alle kostenlos!Für Vereinsmitglieder kostet die Übungsstunde 3 €, für Nichtmitglieder 6 €. Abgerechnet wird mit einer Kurskarte, die auch für andere Kurse gültig ist. Natürlich kann jeder einmal kostenlos „schnuppern“.Der Donnerstagskurs, von 20-21 Uhr, mit Oney aus Mexiko findet wie bisher statt; erstmals am 1. September nach der Sommerpause.Nähere Informationen sind per eMail (kurse@tv-sindlingen.de) oder unter der Rufnummer 069 46090984 zu erhalten.

Posted in Allgemein | Leave a comment

Auf die Plätze, fertig, Stadtlauf!

Großer Spaß für kleine Sportler – Erstmals organisieren Jugendliche das Ereignis

Nicht nur die Kinder des Sindlinger Stadtlaufs haben das Ziel erreicht. Geschafft, aber zufrieden strahlen am Ende die Organisatorinnen Vici, Lory, Romy, Linda, Luisa, Janina, Edi und Giusy über das ganze Gesicht. Die 12– bis 14-jährigen Turnerinnen des TV Sindlingen haben zum ersten Mal eigenständig den Lauf organisiert und mit Erfolg. Der TVS hatte den Stadtlauf als Projekt bei der Sportjugend Hessen angemeldet. Diese fördert und unterstützt mit dem Projekt „Ziel+“ der deutschen Sportjugend junges Engagement.
40 Kinder im Alter zwischen zwei und 12 Jahren gingen bei herrlichem Sonnenschein an den Start der 1,4 und 1,7 Kilometer langen Laufstrecken rund um den Sindlinger Friedhof. Jedes Kind bekam bei der Anmeldung entweder ein grünes oder gelbes T-Shirt, abhängig von der Altersgruppe. Luisa erklärte mit ruhiger Stimme über die Lautsprecheranlage, wie alles funktioniert: „Diejenigen mit den gelben T-Shirts folgen der Wegstrecke, die mit gelben Pfeilen markiert ist, die in den grünen T-Shirts den grünen Pfeilen“. Somit war alles klar.
Auch für die erwachsenen Helfer, die die Straßen absicherten. Sie wurden zuvor von Linda und Romy auf ihre Positionen eingewiesen. Jetzt fehlte nur noch ein ordentlicher „Warm-up“ vor dem Start. Giusy hatte ihre Mutter gebeten, dies zu übernehmen. Sie ist Zumba©-Trainerin beim TV Sindlingen.
Gemeinsam gehen alle vom Turnerheimgelände auf die Straße. Der planmäßig vorbeikommende Linienbus wird noch durchgelassen und ab dann gehört die Straße den Kindern. Janina und Linda halten das Startband in die Höhe und alle Kinder laufen freudenstrahlend los. Ruck zuck sind sie hinter der nächsten Kurve verschwunden. Nach nur sechs Minuten kommt der erste aus der Steinmetzstraße in die Zielgerade an der Farbenstraße. Felix Unger meistert die Strecke in nur 6 Minuten 15, gleich gefolgt von Letizia Getz, die als schnellstes Mädchen die Ziellinie erreicht. Am Ziel ist alles vorbereitet: Janina und Vici reißen bei den ankommenden Läufern den unteren Teil der Startnummern ab und stecken sie auf Holzbrettchen mit Nägeln. Damit ermitteln sie die Reihenfolge später bei der Auswertung. Luisa und Edi geben Wasser an die durstigen Läufer aus.
Im Hintergrund wirken die Eltern und Großeltern der jungen Organisatorinnen sowie Helfer aus verschiedenen Abteilungen des TVS. Sie verkaufen Kaffee und Kuchen, stehen am Grill und schenken Getränke aus, während es sich alle unter den schattigen Bäumen gut gehen lassen.
Vici, Romy und Edi sitzen derweil im Turnerheim, werten die Ergebnisse aus und schreiben Urkunden. Alle anderen kümmern sich um das Spielfest. Wassertragen, Schmierseifenbahn, Torwandschießen, Gummistifel-Weitwurf, Dosenwerfen müssen betreut werden. Auch hier helfen die Eltern.
Die Siegerehrung führen Vici, Lori, Romy, Linda, Luisa, Janina, Edi und Giusy gemeinsam durch. Sie rufen jedes Kind nach vorne, überreichen Urkunde, Medaille und ein kleines Geschenk.
Ihre Betreuerin Isabelle Schikora von der Sportjugend Hessen strahlt und umarmt die Mädchen. Das Projekt „Stadtlauf für Kinder“ haben sie erfolgreich über die Bühne gebracht und unisono bekunden sie: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei“. Sg

TVSStadtlaufStart3

Auf die Plätze, fertig, Start! 40 junge Sportler beteiligten sich am Kinderstadtlauf des Turnvereins. Fotos: Michael Sittig

TVSStadtlaufTeam1
Das Orga-Team: (von links) Linda, Giusy, Luisa, Isabelle Schikora, Janina, Romy und Vici.

TVSStadtlaufDurst
Wasser gab‘s für alle Läufer, egal wie groß oder klein.

TVSStadtlaufmitMama
Maximilian lief an der Hand seiner Mutter Sabrina Schwab mit.
TVSStadtlaufSchnellsteTVSStadtlaufSchnellster

Sie waren die Schnellsten: Letizia Getz (links) und Felix Unger.

TVSStadtlaufGruppe1TVSStadtlaufCoolerTypTVSStadtlaufLetzterjubelt

TVSStadtlaufEinweisungAbsperrung

TVSStadtlaufWarmUp1

TVSStadtlaufBegrüßung

Posted in Allgemein | Leave a comment